Kürzlich hatte ich das Vergnügen, für die Pressestelle der Strafverfolgungsbehörden Fotos im Kriminalgericht Moabit in der Turmstraße machen zu dürfen. Das 1902 bis 1906 errichtete Gebäude glänzt ganz  monumental im wilhelminischen Geiste. Geschwungene Treppen, hohe Säulen, Figuren und Ornamente erwarten die freiwilligen und unfreiwilligen Besucher, wobei letztere auch durch den unterirdischen Verbindungsgang der JVA Moabit nebenan ins Gebäude gelangen können.

Da ich vor einigen Jahren hier ein Praktikum absolviert hatte, wusste ich ungefähr, was mich erwartet. Glücklicherweise war nun gegen Abend viel weniger los war als sonst, so dass genug Ruhe zum Fotografieren blieb.

Dafür vielen Dank an die Pressestelle und an Herrn Stöhr für Anfrage – denn, wie das riesige Schild am Eingang sagt: Fotografieren ist hier eigentlich strengstens verboten!

…weil Tiere auch von hinten lustig aussehen können. Aufgenommen letztes Jahr in Skånes Djurpark bei Höör im schönen Schweden. Einen der schönsten und weitläufigsten Tierparks, die ich kenne. Und sehr nordisch in seiner Belegschaft.

Na, alles erkannt? Zu sehen gibt es einen Elch, ein Tier mit Hörnern, eine Wildsau, einen Frischling und einen Bären.

Vor kurzem hatte ich die Ehre und das Vergnügen, Marlen und Sebastian fotografieren zu dürfen. Dabei herauskommen sollte ein taugliches Foto für die Hochzeitsmenükarte. Es gab also endlich mal die Gelegenheit, die Softbox in der Praxis zu testen. 
Wir haben uns also unter die Touris an der Bernauer gemischt und die Wolken über uns ignoriert. Leider war es nicht ganz so warm (sozusagen steißkalt), aber die beiden haben gut durchgehalten und nach kurzer Zeit war das Wichtigste im Kasten.

Vielen Dank an Timo, der Einbeinstativ und Softbox halten durfte und dabei Wind und Kälte trotzen musste!

Es war nach gut zwei Jahren mal wieder Zeit für ein frisches Lüftchen auf der Website, was sich unter anderem im neuen Design niederschlägt. Dieses passt sich jetzt besser unterschiedlichen Displayauflösungen an (Responsive Design) und ist etwas weniger düster. An einigen Ecken und Kanten gibt es noch kleinere Baustellen und auch der neue Portfoliobereich ist noch im Aufbau, aber der Rest ist endlich fertig.